Jeden Morgen wacht in Afrika eine Gazelle auf, ... Sie weiß, dass sie schneller als der schnellste Löwe laufen muss, sonst wird sie getötet. Jeden Morgen wacht in Afrika auch ein Löwe auf. Er weiß, dass er schneller laufen muss als die langsamste Gazelle, sonst wird er verhungern. Es spielt keine Rolle, ob du ein Löwe oder eine Gazelle bist: Wenn die Sonne aufgeht, fängst du am besten an zu laufen.

Christopher McDougall "Born To Run"

 

Herzlich Willkommen!

... aus einer Bierlaune heraus beschloss ich an einem kalten Novembertag 2001 das es mit 30 Jahren an der Zeit wäre, einen Marathon zu laufen: Berlin 2002 sollte es sein ...

Bereits im Ziel wusste ich, dass es nicht der letzte Lange-Lauf gewesen sein konnte.

Es folgten 2003 zwei weitere Marathons und in den darauf folgenden Jahren wagte ich die ersten ganz langen Kanten - die Ultras. 2006 wollte ich endlich die 3-Stunden-Marke im Marathon knacken; jedoch erlebte ich die erste echte Niederlage meiner Laufkarriere. Nun musste etwas passieren ...

Nachdem ich bereits einige Zeit zuvor ein Buch über den Deutschlandlauf 1998 förmlich verschlungen hatte musste diese Erfahrung im Jahr 2007 meine nächste große Herausforderung sein. Während der Vorbereitung spürte ich schon meine Leidenschaft für die Ultradistanzen und Etappenläufe. Seither wird mein Leben durch die regelmäßige Teilnahme an (Ultra-) Marathon - Veranstaltungen bestimmt.

Ich liebe die ständig wiederkehrenden Begegnungen mit gleichgesinnten, liebevollen Menschen und die Entdeckung und nicht zuletzt auch Überschreitung persönlicher Grenzen!

Fakten:

Ich heiße André Lange und wurde am 5. Januar 1971 in Berlin geboren. Nach meinem Studium habe ich 1998 in Bad Endorf (Ldkr. Rosenheim, Oberbayern) eine neue Heimat gefunden. Hier heiratete ich 2001 meine liebe Ehefrau Anja und inzwischen sind wir mit unseren Kindern Jael (*2003) und Levi (*2006) glückliche Eltern.

Meiner Familie gilt auch der Dank dafür, dass sie mit viel Geduld meine recht zeitintensive Leidenschaft toleriert und inzwischen auch manches Mal teilt, indem sie mich auf meinen Reisen begleitet ...